Sind Sie bereit für eine schönere Terrasse?

Eine kleine Dachterrasse saniert mit den schwarzen E030 Terrassenplatten von WARCO.

Sieht Ihre Terrasse ein wenig mitgenommen und verwittert aus? Fällt Ihr alter Bodenbelag bereits auseinander? Sehen Sie hier, wie einfach und schnell Sie eine langlebige Erneuerung des Bodens mit WARCO Terrassenplatten durchführen können.

Das Flachdach in Bliesbruck (Frankreich)

Dieses kleine Flachdach im Osten Frankreichs war in bedauerlichem Zustand. Die alten Fliesen wurden entfernt und gaben den Blick auf eine undichte und abgenutzte Dacheindeckung aus Estrich frei. Es war aber einfach zu sanieren - eine Schicht aus 1,5 mm dicker Dachfolie wurde auf das Dach gelegt und dann mit 30 mm dicken Terrassenplatten mit Nut und Feder im klassischen Look (E030) bedeckt. Dank des Nut-und-Feder-Systems und der Begrenzung durch die Wände halten die Platten gut zusammen und wurden nur an den kritischen Stellen in der Nut miteinander verklebt (zwei Kartuschen des OP83-Klebstoffes waren für die gesamte Fläche ausreichend).

Treppenstufen vor und nach der Renovierung mit WARCO FR30 Terrassenbelag.

Innerhalb eines Nachmittags wurde dieser wenig heimelige Platz in eine komfortable, einladende Terrasse verwandelt. Das Dach wurde durch die Fliesen zusätzlich isoliert und mit einer effektiveren Drainage ausgestattet. Die Oberfläche ist kinder- und tierfreundlich und das Stolperrisiko wurde erheblich minimiert. Diese Terrasse ist langlebig und nahezu wartungsfrei durch die Auswahl hochqualitativer, dauerhaft haltbarer Materialien und einer sorgfältigen Planung.

Treppenstufen im Garten (Deutschland)

Treppen nutzen sich schneller ab als ebene Flächen und sind oftmals ein Grund für Verletzungen, besonders wenn sie aus Steinstufen bestehen und instabil sind. Die Besitzer dieses Garten entschieden sich dazu, ihre Terrasse mit dem ziegelroten FR30-Terrassenbelag mit Reißverschluss zu renovieren. Die Terrassenplatten halten sicher zusammen und werden daher für Treppen und problematische Bereiche empfohlen.

Wenn der existierende Boden ersichtlich uneben ist, sollte er geebnet werden, bevor das Verlegen der Terrassenplatten erfolgt. Dies können Sie mit einem schnell aushärtenden Füllstoff selbst erledigen. Wenn die Oberfläche geebnet wurde, sollten die Fliesen direkt auf den alten Boden aufgelegt werden. Die "Zähne" an den äußeren Kanten sollten außerdem mit einer Holzsäge entfernt werden. Da die Platten mit Reißverschluss gewählt wurden, war es nur auf den Stufen vonnöten, sie miteinander zu verkleben. Wie auf dem Foto oben ersichtlich, können die Fliesen sowohl waagerecht als auch senkrecht auf den Stufen angebracht werden. Die vordere Kante der Stufen sollte zusätzlich mit einem Montagewinkel aus Metall oder Plastik gesichert werden, wie im Bild oben zu sehen ist.

Zurück zur vorherigen Seite